Kurzprotokoll BZA-Sitzung Schneverdingen

Kurzprotokoll von der BZA-Sitzung am 11.05.2012 in Schneverdingen

  1. Die gemeinsame BZA-Sitzung  fand am 11. Mai 2012 anlĂ€ĂŸlich der 175. Bundesversammlung in Schneverdingen statt. Teilgenommen haben Dr. Werner LĂŒthgen (Vorsitz), Rudi Möckel (Obmann Sparte GeflĂŒgel), Dietmar Kleditsch, Michael von LĂŒttwitz, Udo GĂŒssbacher, Kurt Vogel, Reiner Wolf (Obmann Sparte Tauben), Gerhard Sauer, Heinrich Wenzel, Prof. Dr. Joachim Schille ( Vors. des Tierschutzbeirates), Karl Stratmann (Vors. VZV), Willi Diekmann (Vors.VZI). Dr. GĂŒnter Breitbarth (Vors. VDRP). Als GĂ€ste nahmen Ulrich Freiberger und Stefan Grundmeier teil. Entschuldigt hatten sich Harald Köhnemann (Vors. VDT) und Laurenz Osthöver (Obmann ZiergeflĂŒgel)
  2. Personelle VerĂ€nderungen haben sich im abgelaufenen Jahr nicht ergeben. Jedoch wird Laurenz Osthöver als Obmann der Sparte ZiergeflĂŒgel aus dem BZA ausscheiden. Als Nachfolger wurde am kommenden Tag Willi Diekmann vom Gesamtvorstand des BDRG berufen. Außerdem wurde auf dieser Sitzung Michael von LĂŒttwitz als Mitglied des BZA abberufen. Im kommenden Jahr wird es aber noch mehrere Änderungen aus AltersgrĂŒnden geben. DarĂŒber wird bereits im Herbst 2012 beraten werden.
  3. Bei der Beratung der fĂŒr die Bundesversammlung vorliegenden AntrĂ€ge wurde vornehmlich ĂŒber die Notwendigkeit eigener Bundesringe fĂŒr die Jugend diskutiert, zumal diese nur in Deutschland gebrĂ€uchlich sind. Der VDRP regt eine andere Lösung an, wobei aber noch Erfahrungen auf der Europaschau in Leipzig gesammelt werden können. Zu berĂŒcksichtigen ist auch, dass fĂŒr einige GrĂ¶ĂŸen nur ein sehr geringer Bedarf besteht.
  4. Dem Antrag des LV Weser-Ems, zukĂŒnftig auch Bundesringe aus Metall, insbesondere fĂŒr ZiergeflĂŒgel, zuzulassen, wurde grundsĂ€tzlich zugestimmt.
  5. Da der 27. Europaschau in Leipzig die Bundessiegerschau angeschlossen ist, muss sichergestellt sein, dass alle Mitglieder des BZA eingesetzt werden. Dabei muss sowohl die Bewertung von NeuzĂŒchtungen als auch die Betreuung der Siegerringschauen PrioritĂ€t eingerĂ€umt werden.
  6. Diskutiert wurde ĂŒber einen von PR Manfred Loick in der GeflĂŒgelzeitung veröffentlichten Leserbrief ĂŒber Probleme bei unserem Bewertungssystem, dem teilweise zugestimmt wurde. Der BZA wird aber keine öffentliche Stellungnahme abgeben.
  7. Die Checkliste fĂŒr besondere bei der Bewertung zu beachtende Probleme wurde unter BerĂŒcksichtigung der ÄnderungsvorschlĂ€ge des Tierschutzbeirates diskutiert und zahlreiche Änderungen eingearbeitet. Die ĂŒberarbeitete Liste soll anlĂ€sslich der Jahresversammlung des VDRP vorgestellt und anschließend in den PV-Herbstversammlungen der Preisrichtervereinigungen von  allen Preisrichtern ĂŒbernommen werden.
  8. In dem gemeinsamen GesprĂ€ch mit dem PrĂ€sidium wurde vom PrĂ€sidenten darauf hingewiesen, dass auch fĂŒr den BZA die fĂŒr die FunktionstrĂ€gern zukĂŒnftig zu beachtende Regelung ĂŒber Altersbegrenzung und Amtszeit (5 Jahre) gelten werde. Eine erneute Berufung nach Ablauf einer Amtsperiode ist aber möglich.
  9. Ende der gemeinsamen Sitzung: 12.30 Uhr.

Dr. Werner LĂŒthgen, Vorsitzender des BZA

Sparte GeflĂŒgel

Die Anerkennung folgender Rassen / FarbenschlÀge wurde bereits anlÀsslich der Spartensitzung in Dortmund beschlossen und in der Fachpresse veröffentlicht:
Hochbrutenten, grobgescheckt-braunwildfarbig; Zwergenten,wildfarbig mit Latz, gelbbĂ€uchig; Altenglische Zwerg-KĂ€mpfer, gingerred; Antwerpener Bartzwerge, perlgrau-silberwachtelfarbig; Appenzeller Zwerg-Spitzhauben, silber-schwarzgetupft;  Chabos, rot mit weißen Tupfen; Ükkeler Bartzwerge, schwarz, weiss, wachtelfarbig, isabell-porzellanfarbig; gelb mit weissen Tupfen; Zwerg-Altsteirer, gesperbert; Zwerg-Ardenner, birkenfarbig, orangebrĂŒstig; Zwerg-Barnevelder, silber-schwarzgesĂ€umt;  Zwerg-Sulmtaler,blau-silberweizenfarbig.

Es wurde beschlossen, folgende NeuzĂŒchtungen ins Vorstellungsverfahren aufzunehmen:
Kraienköppe, rotgesattelt;  Chabo, gelb-weißgesperbert, rotgesattelt; FederfĂŒssige ZwerghĂŒhner, orangebrĂŒstig, gold-blauporzellanfarbig;  Ko-Shamo, schwarz-weißgescheckt; Watermaalsche Bartzwerge, weiß-wachtelfarbig; Zwerg-Asil, blau-rotbunt, gold-weizenfarbig; Zwerg-La Fleche,gesperbert; Zwerg-Marans, schwarz; Zwerg-Paduaner, wildbraun.

In der Sichtung sind vorzustellen:
Ronquieres-Puten, mehrere FarbenschlĂ€ge; Tschechische HaubengĂ€nse, weiss; Zwerg-Enten, blau-dunkelwildfarbig; Hochbrutflugenten, blau-dunkelwildfarbig; Französische Faverolles, hell-lachsfarbig; Ko-Shamo, blau-weißgescheckt, rotgesattelt-weizenfarbig, splash, blaugesperbert;

StandardĂ€nderungen wurden fĂŒr folgende Rassen beschlossen:
Warzenenten, schwarz, blau; Plymouth-Rocks; Madras; Chabo, weizenfarbig, silber-weizenfarbig; Antwerpener Bartzwerge; Watermaalsche Bartzwerge; Zwerg-HollĂ€nder HaubenhĂŒhner.

Sonstiges:
Die Zustimmung fĂŒr ein  Vorstellungsverfahren fĂŒr SeidenhĂŒhner mit weißer Haut wurde in Abstimmung mit der ESK-G zurĂŒckgenommen.

Die Russischen LindagĂ€nse werden zum Vorstellungsverfahren zugelassen, obwohl erhebliche Übereinstimmung mit den Afrikanischen HöckergĂ€nsen besteht.

Der Text fĂŒr den Farbenschlag „khaki“ bei den Zwergenten soll dem amerikanischen und englischen Text angepasst werden.

Auf abweichende Zahl der Schwingen- und Schwanzfedern bei ZwerghĂŒhnern soll geachtet werden, auch auf die FlĂŒgelhaltung, die oft zu stark gesenkt wirkt.

Bei einigen Rassen und FarbenschlĂ€ge wurde eine Änderung der Reihenfolge auf den Ausstellungen beschlossen. Diese wird im Satzungsordner des BDRG veröffentlicht.

In einigen LÀndern der EE werden die Serama als Rasse anerkannt, wobei aber Unterschiede im Bewertungssystem bestehen. Bei eventuell eingereichten AntrÀgen auf Anerkennung in Deutschland wird aber das deutsche Bewertungssystem zugrunde gelegt.
BezĂŒglich des „Kupierens“ ist, angepasst zu den AAB im Vorspann des RassegeflĂŒgelstandards auf S. 2 ,die Bezeichnung „o.B“ in „u.M.“ zu Ă€ndern.

Die Liste der „Seltenen Rassen“ muss aktualisiert werden.

In den AAB ist die fĂŒr GeflĂŒgel vorgesehene „Exprimentierklasse“  an die entsprechenden AusfĂŒhrungen  zu der AOC-Klasse A bei Tauben anzupassen.

In den ErgĂ€nzungsblĂ€ttern 2012 fĂŒr den RassegeflĂŒgelstandard mĂŒssen bei einigen Bildern noch kleinere Änderungen vorgenommen werden.

Rudi Möckel, Obmann der Sparte GeflĂŒgel

Sparte Tauben

Die Anerkennung folgender Rassen / FarbenschlÀge wurde bereits in der Spartensitzung in Leipzig besprochen und in der Fachpresse veröffentlicht.

Beneschauer Tauben, schwarz, rot; Giant Homer, gescheckt in allen Farben, weiss;Polnische Ausstellungsbrieftauben, lichtblau mit schwarzen Binden, rotfahl mit Binden; Deutsche Modeneser Schietti,  eisfarbig ohne Binden, eisfarbig-gehĂ€mmert; Schweizer Kröpfer, gemöncht in mehllicht mit dunklen Binden; Canariokröpfer, schwarz, blau mit schwarzen Binden, blau ohne Binden, blau-gehĂ€mmert, blaudunkelgehĂ€mmert,braun, Gescheckte in vorgenannten Farben, weiß, Tiger in schwarz, braun, schimmel, blau mit schwarzen Binden, Sprenkel in schwarz, blau; Amsterdamer Kröpfer, andalusierfarbig; Feldfarbentauben,braun mit weissen Binden; Chinesentauben, blau ohne Binden; Lausitzer  Purzler, dun, blaufahl; Elsterpurzler, pechschnĂ€belig, blau-gehĂ€mmert; Limerick-TĂŒmmler , schwarz, blau mit schwarzen Binden, blau-gehĂ€mmert, blaufahl mit dunklen Binden, vielfarbig, kite, golddun, agate in rot und gelb, deRoy, sprenkel in schwarz;  Armavir KurzschnĂ€belige TĂŒmmler, schwarz, dun, blau mit schwarzen Binden, blaufahl mit dunklen Binden, rot, gelb.

Weiter vorzustellen sind:
Amsterdamer Kröpfer, mehllicht mit dunklen Binden;  Deutsche Doppelkuppige und Schnabelkuppige Trommeltauben, andalusierfarbig.

Zulassung zum Vorstellungsverfahren nach Sichtung:
Cauchois, blau mit rosa Binden, blaufahl-weiss-geschuppt; Prachener Kanik, andalusierfarbig;  Kingtauben, braun-gescheckt, braun-getigert; Deutsche Modeneser Gazzi, blaufahl sulphur-geschuppt; Deutsche Schnabelkuppige Trommeltauben, erbsgelb-gehĂ€mmert; Figurita Mövchen, Schimmel in rotfahl mit Binden, eventuell weitere Farben; Bakuer TĂŒmmler mit und ohne Rundhaube mit schwarzem Schwanz; dazu als auslĂ€ndische Rasse: Helmets(Amerikanische Kalotten ) versch. Farben.

Aus dem Sichtungsverfahren / Vorstellungsverfahren werden gestrichen:
ThĂŒringer Schwalben, blau mit rosa Binden; ThĂŒringer Schildtauben, rotgesĂ€umt; Burmali Mövchen, blau-gehĂ€mmert; Nordkaukasische FarbenschwĂ€nze schwarz, rot, gelb.

In der Sichtung bleiben:
Anatolische RingschlĂ€ger, emberblau; Kingtauben, eisfarbig mit schwarzen Binden; FrĂ€nkische Samtschilder, schwarz mit weissen Binden; BrĂŒnner Kröpfer, blau-gestorcht; Altenburger Trommeltauben, mehllicht ohne Binden; Barbarisi Mövchen, blau-gehĂ€mmert; Polnische Kurze, blau mit schwarzen Binden; MittelhĂ€user, rot, blau mit schwarzen Binden; Danziger Hochflieger, hellgrau-dunkelgesĂ€umt; NiederlĂ€ndische Schönheitsbrieftauben, Schimmel blau-gehĂ€mmert.

Neuanmeldung zur Sichtung:
NiederlĂ€ndische Schönheitsbrieftauben, indigo mit Binden, indigo-gehĂ€mmert, indigo-dunkelgehĂ€mmert, indigo dunkel,andalusierfarbig; Memeler Hochflieger, silber; AlthollĂ€ndische TĂŒmmler, blau-gehĂ€mmert; Altdeutsche Mövchen, braunfahl-gehĂ€mmert;  Eurasische TĂŒmmler; Habul-Ruman Mövchen, blau mit weissen Binden; Deutsche LangschnĂ€blige TĂŒmmler, schwarz-getigert; Speelderken, verschiedene Farben.

StandardÀnderungen:
Projekt Modena noch offen; Elsterpurzler; Standardanpassung Syrische Segler noch offen; Steinheimer Bagdetten;  Lausitzer Purzler;  Memeler Hochflieger; Pommersche Kröpfer; SĂŒddeutsche Mönchtauben;  Krasnodarer MittelschnĂ€belige TĂŒmmler; Bucharische Trommeltauben (Änderung der RinggrĂ¶ĂŸe); Projekt Italienische Mövchen noch offen; Englische Groß- und Zwergkröpfer; Malteser; Briver Schwarzköpfe werden Briver Farbenköpfe; Wiener TĂŒmmler.

Sonstiges:
Der BZA stimmt einem Antrag des SV der GlanztaubenzĂŒchter zu, die glattköpfige Variante, abweichend von bisherigen BeschlĂŒssen,  in das Anerkennungsverfahren aufzunehmen.

Im Anschluss an die Bewertung auf der VDT-Schau in NĂŒrnberg findet am 15.12.2012 um 11 Uhr eine Spartensitzung der Sparte Tauben statt.

Reiner Wolf, Obmann der Sparte Tauben