SfGW

Die Stiftung für Geflügelwissenschaft ist eine unabhängige Einrichtung, die vom BDRG und vom Rhein-Kreis Neuss zum dauerhaften Erhalt und gesicherten Betrieb des Wissenschaftlichen Geflügelhofs (WGH) gegründet wurde. Sie steht als zweite Säule zur Unterstützung des Wissenschaftlichen Geflügelhofs neben JUWIRA bereit.

Schon in der Anfangszeit wurden das Freiwillige Ökologische Jahr am Wissenschaftlichen Geflügelhof, sowie einzelne Projekte gezielt durch Stiftungsgelder finanziert. Ebenso wurden Skizzen in Zusammenarbeit mit dem WGH bei Landes- und Bundesbehörden eingereicht, um Fördermittel für die wissenschaftliche Arbeit mit dem Rassegeflügel einzuwerben. Die direkten Strukturen innerhalb der Stiftungsgremien ermöglichen eine zeitnahe Handlungsfähigkeit.

Da eine Stiftung über keine Mitglieder verfügt, ist sie auf Spenden und Zustiftungen angewiesen. Die Verwendung der Mittel wird sowohl durch das Finanzamt als auch durch die behördliche Stiftungsaufsicht überprüft, so dass die dem Stiftungszweck entsprechende Verwendung auch von unabhängiger Seite sichergestellt ist.

Die Stiftung verfügt über drei Organe; den Stiftungsvorstand, den Stiftungsrat sowie das Stiftungskuratorium.

Neben den von den Stiftungsgründern entsandten Personen sind im Stiftungsrat ein Mitglied der in Kooperation befindlichen Hochschulen, und im Kuratorium ausgewiesene Expertinnen und Experten der Geflügelzucht aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und dem BDRG vertreten.  

Hier gelangen Sie zu unserer Homepage: www.stiftung-fuer-gefluegelwissenschaft.de

Unterstützen Sie die Forschung und damit die Zukunft und den Erhalt unseres Rassegeflügels!  

Kontoverbindung
Kontoinhaber: Stiftung für Geflügelwissenschaft
Bank: VR Bank eG
Kto-Nr.: 4 612 107 012
BLZ: 305 605 48


IBAN: DE06 3056 0548 4612 1070 12
BIC: GENODED1NLD

Bitte geben Sie bei Überweisungen Ihre vollständige Adresse an, damit die Spendenbescheinigungen zeitnah zugestellt werden können.

Vorstand der Stiftung

  • Prof. Dr. Markus Freick
  • Dr. Frank Schäfer
  • Prof. Dr. Siegfried Becker