Detailansicht

HPAI H5N1 ÔÇô Vogelgrippe

Risiko f├╝r unsere Rassegefl├╝gelzuchten & Ausstellungen

┬şLiebe Zuchtfreundinnen, liebe Zuchtfreunde,
liebe Jungz├╝chter und Jungz├╝chterinnen,
 
vom 18.-20.11.2022 fand in Demmin die 29. Landesverbandsschau und 30. Landesjugendschau des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern statt. In Folge kam es zu verschiedenen Ausbr├╝chen der hochpathogenen Vogelgrippe in Norddeutschland. Aktuell sind ├╝ber 40 Haltungen betroffen und gekeult. Weitere Haltungen haben Verdachtsf├Ąlle. Momentan haben wir bundesweit mit weiteren Ausbr├╝chen und hohen Verlusten an Tieren in unseren Best├Ąnden zu k├Ąmpfen.
Unser tiefes Mitgef├╝hl gilt den betroffenen Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunden und besonders den betroffenen Jugendlichen, die leider Ihre gesamten Best├Ąnde verloren haben.
Es ist zum ersten Mal zu einer Weiterverbreitung der hochpathogenen Vogelgrippe durch eine ├╝berregionale Gefl├╝gelausstellung gekommen, die Folgen sind verheerend und zum Teil auch noch nicht absehbar. So wurden f├╝r diese Schausaison alle ├╝berregionalen Rassegefl├╝gelausstellungen in Deutschland abgesagt.
Unser Ziel f├╝r diese Ausstellungssaison ist, dass zumindest die regionalen Lokalschauen und reine Taubenausstellungen (auch ├╝berregional) stattfinden k├Ânnen.
Wir m├Âchten aber auch nicht das Gef├╝hl einer ÔÇ×ZweiklassengesellschaftÔÇť aufkommen lassen. Es sind alleine wissenschaftliche Gr├╝nde, dass viele ├╝berregionale Rassetaubenausstellungen weiter stattfinden k├Ânnen. Das Virus scheint sich in Tauben nicht vermehren zu k├Ânnen, so dass Tauben bei der Verbreitung epidemiologisch keine Rolle spielen. Wir sind froh, dass zumindest ein Teil der Z├╝chter unseres Verbandes auch in dieser Schausaison noch ├╝berregional ausstellen kann.
Unser Ziel ist eine Aufarbeitung der Gesamtthematik der Folgen der Ausbr├╝che durch eine ├╝berregionale Rassegefl├╝gelausstellung um mit den zust├Ąndigen Ministerien und Beh├Ârden f├╝r k├╝nftige Schausaisons praktikable Auflagen zu erarbeiten.
 
In weiteren wurden durch das Pr├Ąsidium anl├Ąsslich der LIPSIA in Leipzig auf der Pr├Ąsidiumssitzung folgender Ma├čnahmenkatalog zusammengestellt, der entsprechend umgesetzt werden soll:

  • Langfristige Impfung der Tiere gegen AI (Markerimpstoff in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsgefl├╝gel)
  • gemeinsames Positionspapier aller Landes- und Fachverb├Ąnde an den Bundesminister zum Umgang mit den Vogelgrippeausbr├╝chen
  • Pr├╝fung der m├Âglichen Ausrichtung von Ausstellungen (Terminfrage/Zeitdauer etc.)
  • Aufbau Liste f├╝r Zuchttier- und Bruteispenden und Koordination ├╝ber den BDRG
  • Pr├╝fung der Tierseuchenauswirkungen/ Kl├Ąrung Gesetzeslage Tauben

Wir hoffen auf die bundesweite Unterst├╝tzung unserer Anliegen und informieren zeitnah ├╝ber die einzelnen Ergebnisse.

Das Pr├Ąsidium