Detailansicht

Das Bundesehrengericht gibt bekannt

Im letzten Jahr hat es einige Diskussionen bez├╝glich des Wiegens von Ausstellungstieren auf Gefl├╝gelschauen innerhalb des BDRG e.V. gegeben.

Das Bundesehrengericht hatte sich mit einem Fall zu besch├Ąftigen, in dem eine Kl├Ągergemeinschaft forderte, das Bundesehrengericht m├Âge feststellen, dass Wiegen von Gefl├╝geltieren widerspreche nicht den festgesetzten Regeln innerhalb des     BDRG e.V.

Des Weiteren wurde beantragt, das Bundesehrengericht m├Âge den BDRG auffordern, klarere Vorgaben bez├╝glich des Wiegens von Gefl├╝gel zu machen.

Die 1. Kammer des Bundesehrengerichtes hat als dreik├Âpfiges Richtergremium diesen Fall bearbeitet.

Es wurden Sachverst├Ąndigen├Ąu├čerungen von dem VDRP e.V. vom BZA und vom Tierschutzbeauftragten angefordert.

Diese Stellungnahmen dienten dazu, dem Bundesehrengericht Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung zu geben, da der Bundeszuchtausschuss, die Preisrichter und der Tierschutz bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen.

Letztendlich hat das Bundesehrengericht festgestellt, dass das Wiegen von Gefl├╝geltieren, das Notieren des Gewichtes auf den Bewertungskarten und die direkte Einbindung in die Bewertungsnote grunds├Ątzlich nicht der AAB VII 2c widerspricht.

Des Weiteren hat das Bundesehrengericht den BDRG e.V. aufgefordert, die AAB in diesem Punkt eindeutiger zu fassen und angeregt, dass der BDRG unter Beachtung der Auffassung des VDRP e.V. und des BZA sowie des Tierschutzbeauftragten eine Vorlage zur Neuregelung der AAB den zust├Ąndigen Gremien des BDRG, also der Bundesversammlung vorlegen m├Âge.

Das Bundesehrengericht stellt noch einmal unmissverst├Ąndlich klar, dass allein die oben genannten Sachverhalte Gegenstand dieses Urteils sind. Es ging hier nicht um eine Einzelentscheidung, sondern um die grunds├Ątzliche Problematik des Wiegens.

Insofern ist der BDRG nunmehr aufgerufen, die Vorschriften in den allgemeinen Ausstellungsbedingungen nach Beratung mit dem VDRP e.V., dem Bundeszuchtausschuss und dem Tierschutzbeauftragten neu zu regeln.

Vollst├Ąndiger Text des Urteiles ist unter hier | PDF-Dokument | nachzulesen.

F├╝r die 1. Kammer Bundesehrengerichts

Vorsitzender Horst Schevel