Detailansicht

185. Bundesversammlung in Görlitz

Bereits einige Tage liegt die Gesamtvorstandssitzung und Bundesversammlung in Görlitz hinter uns.

Nach 2 Jahren Pause war es nun endlich wieder an der Zeit, die Weichen des BDRG in einer vollen Pr√§senzsitzung zu stellen. Den Veranstaltern der Bundesversammlung ist es gelungen, dies in einem w√ľrdigen Rahmen m√∂glich zu machen.

Nach der letzten kombinierten Versammlung in Erfurt im Jahr 2021 lagen wiederum zahlreiche Beschl√ľsse und Absprachen auf dem Tisch, die es zu bereden und letztlich abzustimmen galt.

Bereits ab Freitag tagten das Präsidium, der BZA und die Jugend, während dann am Sonnabend die Landesvorsitzenden und Vorsitzenden der Fachverbände hinzukamen.

Die einzelnen Beschl√ľsse der Bundesversammlung finden sich dann wie gewohnt im Protokoll wieder, bzw. werden durch die einzelnen Gremien bekannt gegeben. Hier in K√ľrze die wichtigsten Entscheidungen:

  • Anpassung AAB (Volierengr√∂√üe gem√§√ü Platzbedarf der Tiere, AOC Klasse im Zuchtbuch)
  • Regelung zu Handschwingenzahl bei Tauben wird in AAB eingearbeitet
  • Einsatz von Obleuten auf Ausstellungen
  • Gegenseitige Bewertung von Tieren durch Preisrichter soll vermieden werden
  • Jugendliche d√ľrfen am Siegerring teilnehmen
  • Messen und Wiegen ist nicht Grundlage der Qualit√§tsbewertung
  • Erh√∂hung der Reisekosten von 0,30 EUR auf 0,35 EUR je km
  • doppelte Beringung von Ziergefl√ľgel mit Ringen aus Zuchtprogrammen erlaubt

Neben den √ľblichen Rechenschaftsberichten aus den einzelnen Bereichen, darunter auch der WGH und Stiftung, wurden auch personelle Entscheidungen getroffen.

Neuer Jugendleiter ist Zuchtfreund Ralf Schipper aus dem Landesverband Weser-Ems. Neues Pr√§sidiumsmitglied ist Zuchtfreundin Ute Hudler aus Bayern, die f√ľr den aus Altersgr√ľnden nicht mehr w√§hlbaren Peter Jahn angetreten ist. Zudem wurde Zuchtfreund John in seinem Amt als 1. Vizepr√§sident best√§tigt. Auch wurde nochmals Zuchtfreundin Michaela Huber als Nachfolgerin von Zuchtfreund Hawes vorgestellt.

Allen scheidenden Zuchtfreunden wurde mit einer Urkunde f√ľr Ihr jahrelanges Engagement zum Wohle der Rassegefl√ľgelzucht gedankt.

Traditionell sind solche Versammlungen auch der Ort an dem entsprechende Ehrungen durchgef√ľhrt werden. So wurden auch in diesem Rahmen die Bundesehrenmeister der Landesverb√§nde ausgezeichnet.

Die n√§chste Versammlung wird dann durch den Landesverband W√ľrttemberg-Hohenzollern in Schw√§bisch-Hall ausgerichtet.

Steffen Kraus