BDRG Infos

VDRP wählte neuen Vorstand

Nach einjähriger Corona-Unterbrechung führten der VDRP von 14.-15.August 2021 im badischen Lobbach bei Heidelberg seine diesjährige Fachtagung durch.

Die PV Baden hatte die Organisation dafür übernommen. Uwe Maurer, Bernd Kippenhahn und Christian Müller aus der PV-Baden boten den gut 50 Tagungsteilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet beste Bedingungen und einen reibungslosen aber mit Coronaauflagen behafteten Tagungsverlauf. In der Schulungsleitertagung am Samstag standen eine Vielzahl von aktuellen Themen auf der Tagesordnung. So auch das Thema „Wiegen“ von Geflügel.

Die Preisrichter verständigten sich darüber, dass auch zukünftig die Tiere bei der Bewertung nicht gewogen werden. Dieses solle alleinig der BZA zur Kontrolle der Standardgewichte bei den Rassen vornehmen. An einer Vereinfachung der Preisrichterausbildung wurde gearbeitet und für 2022 eine Veränderung der VDRP-Satzung  in diesem Punkt festgelegt. Zur JHV am Sonntagmorgen konnte der scheidende Vorsitzende Dr. Günter Breitbarth zahlreiche Ehrengäste und Ehrenmitglieder begrüßen. Auf Grund des nicht mehr antretenden 1. Vorsitzenden zur Wiederwahl wurde der VDRP-Vorstand in zahlreichen Positionen neu besetzt.

Zum neuen Vorsitzenden des VDRP wurde der 46-jährige Martin Backert, der bisher 2. Vorsitzender war, gewählt. Beisitzer Andreas Feßner wurde darauf hin zum 2. Vorsitzenden gewählt. Die beiden Vorstandsmitglieder Hans-Peter Falk (1. Beisitzer) und Siegfried Küper (Kassierer) wurden in Ihren Ämtern wiedergewählt. Als 2. Beisitzer rückte Dr. Markus Eberhard von der PV Mecklenburg-Vorpommern in den Vorstand nach. Die Wahlen erfolgten alle einstimmig. Dr. Günter Breitbarth wurde für sein über 30jähriges Wirken im VDRP-Vorstand und das 15 Jahre als 1. Vorsitzender würdig durch den neuen 1. Vorsitzenden verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden des VDRP ernannt.

Zwei Anträge wurden von der Versammlung mehrheitlich verabschiedet. Zum einen die Berufung der Obleute und deren Einsätze auf Bundes-Fach und Landesschauen. Hier sollen diese in den Rassegruppen in denen sie auch Aussteller sind, nicht mehr als Obmänner fungieren. Der Antrag dazu muss jetzt noch in der bevorstehenden Bundesversammlung seine Zustimmung finden.

Der zweite Antrag betrifft die VDRP-Satzung, hier wird geregelt, das Preisrichter während der Bewertung keine Tiere und Bewertungsnoten mit technischen Geräten fotografieren und veröffentlichen dürfen. Werden hier zukünftig Verstöße festgestellt, müssen die betroffenen Preisrichter mit Sanktionen seitens ihres Verbandes rechnen.

Die PV Thüringen lud zum Abschluss zur nächsten VDRP Tagung 2022 recht herzlich ein.

v. l. n. r. 1. Vizepräsident des BDRG Wolfram John, Ehrenvorsitzender des VDRP Dr. Günter Breitbarth, Schriftführer Christian Müller,

1.VDRP-Vorsitzender Martin Backert, 2. VDRP-Vorsitzender Andreas Feßner, Kassier Siegfried Küper,

1. Besitzer Hans-Peter Falk, neuer 2. Beisitzer Dr. Markus Eberhard